Craniosacral Therapie

 

Die Therapie basiert auf der Osteopathie (Knochenlehre) und wurde dann weiter zur Craniosacralen Osteopathie weiterentwickelt. Craniosarcal bedeuted, Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein). Diese bilden zusammen mit dem Gehirn und dem Zentralennervensystem eine Einheit. In den Gehirn- und Rückenmarkshäuten befindet sich  der Liquor (Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit), welcher rhythmisch pulsiert. Der Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und gibt wichtige therapeutische Anhaltspunkte. Denn Veränderungen beeinflussen die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen negativ.

 

Durch sanfte manuelle Impulse, werden Körperfunktionen reguliert.In einer ganz tiefen Entspannung wird die Gesundheit im Körper unterstützt und Ressourcen werden gestärkt, so dass ein positiver Wandel stattfinden kann.

Diese Behandlung kann vom Säugling und bis ins hohe Alter angewendet werden.

 

 

 

Die Craniosacral Therapie wird angewendet bei:

 

  • Akuten und chronischen Schmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Schleudertrauma
  • Kiefergelenksbeschwerden, Zähneknirschen
  • Schmerzen im Wirbelsäulen- und Beckenbereich
  • Hörstörungen (z.B. Tinnitus)
  • ...und vielem mehr

Zur Zeit noch in Ausbildung:

Momentan bin ich noch in Ausbildung zur Craniosacral Therapeutin. Die Ausbildung absolviere ich an der Cranioschule in Zürich und dauert 3,5 Jahre. Es macht mir sehr viel Freude, diese neue Methode zu erlernen. Schon vom ersten Tag an, habe ich ganz viele neue Erkenntnisse gewonnen und es bereichert meinen Praxisalltag enorm.