Viszerale Therapie

Die viszerale (die Eingeweide betreffende) Therapie ist eine Kombination vom Bewegungsapparat und von den inneren Organen. Die Organe sind mit starken Verbindungen an den Gelenken, Wirbelsäule, Rippen usw. befestigt.

Aus vielen Gründen kann es zu einer Funktionsstörung (Nahrungsunverträglichkeit, Operationen, Entzündungen) der Organe kommen. Dies wiederum, kann Spannungen verursachen, welche sich auf den Bewegungsapparat auswirken. Somit sind dann oftmals Beschwerden in diesem Bereich auf eine Organstörung zurück zuführen.

Beispiele:

Liegt eine Störung des Magens vor, zeigt sich dies oft in Form von Kopfschmerzen. Ist eine Störung im Darmtrakt vorhanden, sind oft Rückenbeschwerden zu erkennen.

 

Diese Therapiemethode wird gerne in Kombination mit klassischer Massage oder Fussreflexzonenmassage angewendet.